Locanda Sant'Agostin

Locanda Sant'Agostin - Venedig

Locanda Sant'Agostin
Für all jene, die ein kleines und elegantes Hotel in Venedig suchen, ist die Locanda Sant'Agostin der ideale Ort für einen exklusiven Aufenthalt. Sie ist nicht weit vom Bahnhof und von der Piazzale Roma entfernt, liegt das Gasthaus zwischen den Stadtteilen San Polo und Santa Croce im Herzen Venedigs, von wo aus Sie die wichtigsten Kultur- und Kunststätten Venedigs zu Fuß erreichen können.
In wenigen Minuten erreicht man die wichtigste Franziskanerbasilika nach der von Assisi: Santa Maria Gloriosa dei Frari. In diesem erhabenen Bauwerk findet man Meisterwerke von Tiziano (darunter die berühmte Assunta), Bellini, Donatello und vielen anderen. Hier befindet sich auch das Grabmal von Monteverdi, dem berühmten Musiker, sowie von Canova und Tiziano.

Ein kurzer Spaziergang und Sie kommen zur Rialtobrücke mit seinem berühmten Markt und zu Ca' Pesaro, Sitz des Museums für zeitgenössische Kunst und für orientalische Kunst. Die Rialtobrücke, die am Ende des 16. Jhds. in einem einzigen Bogen von 28 Meter komplett aus Stein gebaut wurde und kleinen Geschäften und 3 Fußwegen platz bietet.
Baldasarre Longhena plante sie, doch die Fertigstellung erfolgte durch Antonio Gaspari, Ca' Pesaro ist zusammen mit Ca' Rezzonico der prächtigste Palazzo des Barock der Stadt. Heute befindet sich dort das Museum für zeitgenössische Kunst von Venedig, welches seine Tore im November 2002 nach 10 Jahren Restaurationsarbeiten wiedereröffnet hat. In den oberen Stockwerken befindet sich das Museum für orientalische Kunst, in dem einige Meisterwerke japanischer Kunst ausgestellt sind.

In der Nähe der Locanda Sant'Agostin befindet sich die Scuola Grande von San Rocco und die Scuola Grande von San Giovanni Evangelista, Kunststätten und heute auch KonzertSäle. Die Scuola Grande von San Rocco wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts für die Bruderschaft San Rocco gebaut, die sich der Unterstützung der Pestkrankten widmete, deren Schutzheiliger San Rocco ist. In den Sälen wird einer der wichtigsten gemalten italienischen Zyklen aufbewahrt, Kunstwerke von Jacopo Tintoretto. Die Scuola Grande von San Giovanni Evangelista, in die man über ein herrliches Tor, welches von Pietro Lombardo entworfen wurde, eintritt, ist eine wahre Renaissanceinsel, die sowohl aufgrund der Architektur als auch der Kunst besonders wertvoll ist.